UMGEBUNG

Beim Wandern oder einem Ausflug mit dem Rad http://www.visitmedimurje.com/bike/trase-vise.asp?id=28&l=d durch die flache Landschaft, z.B. bis zum nahegelegenen Stausee der Drau, entlang des Grenzflusses zu Ungarn, der Mur, oder einfach querfeldein, oder bei einer Kanufahrt entlang des natürlichen Flußverlaufs Drau, kann man die Schönheiten der Natur entdecken.Vielleicht kann man ja auch beim Goldwaschen im Fluß sein persönliches „Glück“ finden?!


Besonderes liebevoll arrangiert inmitten unserer schönen Natur lädt das unweit der Mur gelegene,  erst letztes Jahr im  neuen Glanz wieder eröffnete Restoran  „Zelengaj“ bei einem leckeren Gaumenschmaus drinnen oder auf der großen Terasse zum genießen ein. Manchmal spielt auch eine Live – Band. Sie finden es kurz vor dem Grenzübergang zu Ungarn.

Wer auf das Baden nicht verzichten möchte, dem bieten sich gepflegte Badeplätze entlang der Drau z.B.  im nahegelegenen Prelog  der Campingplatz „Marina“.

Wer es gern sportlich mag der sollte das Sportzentrum „Panorama“, gegenüber dem Campingplatz nutzen.
Die große Sporthalle und die Außenanlage bieten viele verschiedene Möglichkeiten um Sport zu treiben.


Wenn man sich kulinarisch mit heimischen Spezialitäten verwöhnen lassen möchte sollte man unbedingt das  einen „Katzensprung“ vom Campingplatz „Marina“ entfernte  Restaurant „Prepelica“ in Otok wählen. Mit seiner reichen
a la Carte – Auswahl an traditionell einheimischen  und Europäischen Gerichten und den 5 verschiedenen, täglich neuen Mittags- Menu- Angeboten lädt es herzlich zum verweilen ein.


Das noch junge kleine Städtchen Prelog, das in diesem Jahr sein 20. jähriges Stadtjubiläum feiert, organisiert den ganzen Sommer über verschiedene Events im Freien. http://www.prelog.hr/
Auf der Terasse der GRADSKA KAVANA LOVAC (Stadtkaffee  zum Jäger) kann man entspannt den gerade gebotenen Konzerten im Freien lauschen.

Im 2km entfernten Donji Kraljevec befindet sich das als Denkmal hergerichtete Geburtshaus von Rudolf Steiner.  Ein paar Straßen weiter kann man das neu errichtete Steiner Zentrum mit seiner ausgeklügelten Architektur betrachten.
Dann bietet sich zum Speisen ein Besuch im Restaurant des Hotel Kralj in Donji Kraljevec. https://centar-rudolf-steiner.com/


Über das Jahr verteilt gibt es bei uns zahlreiche traditionelle Events wie z.B. Speedwaymeisterschaften, Angelwettbewerbe, die Rudolf-Steiner-Thementage, die Preloger Tage sowie unser Kirchweihfest „Rokovo“ oder das  der umliegenden Ortschaften, bei denen man mit Musik und Folklore die einheimische Kultur kennenlernen kann und die Kinder auf Karusell und &.CO  ihren Spass haben können.


 

Ein beliebtes Ausflugsziel ist  das Naturschutzgebiet der Mündung der Mur in die Drau, was man entlang der Drau auch sportlich mit dem Rad  erreichen kann. Unweit, auf dem Weg dahin, könnte man noch einen Badestopp am erst kürzlich angelegten Drau- Ufer von Donja Dubrava machen.

 


Von uns aus ist es nicht weit bis zur berühmten Weinstraße der Međimurer Berge, wo man bei einer Verkostung auch Spezialitäten der Region probieren kann. Mittendrin befindet sich die Terme Sv. Martin, wo man sich, neben dem Badespaß drinnen oder draußen, auch gern von den Wellness-Angeboten verwöhnen lassen kann.

Unterwegs könnte man vielleicht einen Abstecher in die Zriner – Stadt Čakovec machen, die den ganzen Sommer über mit verschiedenen Straßenfesten gern zum Bummeln einlädt. Auch das nahegelegene Varaždin, 30 min. entfernt, mit ihrer barocken Altstadt und der Burg in Mitten der Stadt lockt jährlich tausende Besucher an. Besonders bekannt und besucht sind die Barock- Konzert – Woche im Herbst und das „Spancirfest“Ende  August, an dem man „feine Damen und Herren“ in Barocker Tracht begegnet und wo man, in Begleitung von verschiedenen musikalischen Interpretationen und Konzerten, an zahlreichen Ständen einheimische Spezialitäten und altertümliche oder handwerklich kunstvolle  Artikel kaufen kann.


Über die Autobahn 1h entfernt erreicht man die Hauptstadt Zagreb.
Der historische  Stadtkern „Kaptol“ mit der Kathedrale, der traditionelle Markt und der Ban- Jelačić- Platz sind nicht die einzigen Sehenswürtigkeiten die einen Ausflug nach Zagreb attraktiv machen. Auch einen Besuch in eines der  zahlreichen Museen oder einen Bummel der Save entlang kann man genießen.

Selbst der nördliche Teil der Adriaküste (Rijeka, Opatija) ist in ca. 3 Stunden zu erreichen. Auf dem Weg dorthin etwas abseits der Autobahn ist ein Abstecher zu den Plitvicer Seen ein absolutes Highlight.


Die Nähe zu den Grenzen nach Ungarn und Slowenien kann man von uns aus auch gut für einen Tagesausflug ins Nachbarland nutzen.